Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Aktuelle DEHOGA-Initiativen für die Branche

Die Restaurants freuen sich, seit Mai wieder Gäste bewirten zu dürfen. Die Hotels haben ihre Türen wieder für Touristen geöffnet. Die coronabedingten Auflagen wie Abstandsgebote, Kapazitätsbeschränkungen und noch einmal deutlich strengere Hygienevorschriften sind hoch. Gleichwohl ist allen klar, dass die konsequente Einhaltung der Schutzmaßnahmen notwendig ist. Hier sind alle gefordert – Gastgeber, Mitarbeiter wie Gäste. Nur gemeinsam können wir die wiedergewonnene Freiheit des Ausgehens und Reisens verteidigen. Auch in Zeiten von Corona sind und bleiben unsere Betriebe Plätze der Begegnung, der Lebensfreude und des Genusses. Mit Sicherheit.

DEHOGA Registrierungs-Apps

Darf ich rein.de

Mit darfichrein.de will der DEHOGA Bayern eine möglichst praktikable und einfache digitale Lösung für die (Selbst-) Registrierung Ihrer Gäste bieten, die...

  • ganz einfach, intuitiv von den Gästen z.B. noch vor Einlass oder am Tisch bedient werden kann
  • eine Zettelwirtschaft möglichst vermeidet oder zumindest minimiert
  • ein Höchstmaß an Datensicherheit gewährleistet
  • keine kommerziellen Interessen im Vordergrund hat

DEHOGA-Barcov.id

Der DEHOGA Rheinland-Pflatz startete am 1. September eine App, zur kontaktlosen Datenerfassung in der Gastronomie, um Kontaktpersonen im Corona-Fall schnell zu ermitteln. Die App erfasst Name und Adresse digital. Jeder Gast legt sich auf seinem Smartphone eine digitale Visitenkarte an. Beim nächsten Besuch scannt er mit dem Handy einen QR-Code. Dabei werden persönliche Daten erfasst, „in einem externen Rechner verschlüsselt und nach einem Monat automatisch gelöscht“, erklärt DEHOGA Präsident Gereon Haumann die Funktion.

DEHOGA Kampagnen

Bayerische Lebenslust? Ganz sicher!

Mit dieser neuen Kampagne zusammen mit LaBrassBanda und der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH möchten der DEHOGA Bayern der Öffentlichkeit gemeinsam mit Ihnen zeigen, dass Einheimische und Gäste auch in Zeiten von Corona bayerisches Lebensgefühl genießen können. Werden auch Sie Teil der Kampagne und ermutigen gemeinsam mit uns die Gäste wieder zum ausgehen.

Mit Sicherheit gut ausgehen

Mit der Initiative "Mit Sicherheit gut ausgehen" möchte der DEHOGA einen zusätzlichen Beitrag dazu leisten, Branche und Gäste auch weiterhin und auf unterhaltsame Weise für die Einhaltung der Corona-Regeln in der Gastronomie zu sensibilisieren. "Gastronomie während Corona funktioniert nur, wenn alle mitmachen!", stellt Bernd Niemeier, Präsident des DEHOGA Nordrhein-Westfalen, klar.

Maske auf. Sonst Lokal zu

Berlin sicher über Herbst und Winter bringen. So lautet das Ziel der neuen Sensibilisierungskampagne für die Corona-Regeln. Im Vergleich zu anderen Metropolen weltweit ist Berlin bislang verhältnismäßig gut durch das bisherige Infektionsgeschehen gekommen. Damit dies auch in den kommenden Monaten so bleibt, hat die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe gemeinsam mit visitBerlin eine Kampagne ins Leben gerufen. Alle BerlinerInnen und BesucherInnen sowie die Gastronomie sollen dafür sensibilisiert werden, Berlin als sichere Destination zu erhalten – im eigenen Interesse.