Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Entschädigung für Verdienstausfall

Arbeitnehmer und Selbstständige, die einen Verdienstausfall erleiden, weil sie aufgrund einer Corona-Quarantäne nicht arbeiten dürfen, haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf die Zahlung einer Entschädigung durch die zuständige Landesbehörde. Auch wenn ein Verdienstausfall eintritt, weil Corona-bedingt die Betreuung in Schule oder Kita ausfällt, gibt es eine Entschädigung. Hoteliers und Gastronomen zahlen ihren Arbeitnehmern die jeweilige Entschädigung aus und stellen anschließend einen Antrag auf Erstattung bei der Behörde. Deshalb müssen sie über die Voraussetzungen und Grenzen der Entschädigungsansprüche sowie über die Höhe der Entschädigung Bescheid wissen.

Ausführliche Informationen des Bundesgesundheitsministeriums zu den Entschädigungsansprüchen nach § 56 Infektionsschutzgesetz finden Sie hier: FAQs_zu_56_IfSG_BMG.pdf (bundesgesundheitsministerium.de).

FAQ des Bundesarbeitsministeriums speziell zur Elternentschädigung finden Sie hier: https://www.bmas.de/DE/Corona/entschaedigungsanspruch.html

Hier geht es direkt zu den Online-Anträgen: https://ifsg-online.de/index.html (Hinweis: Nicht alle Länderbehörden sind über IfSG-Online angeschlossen. Auf dem verlinkten Portal können Sie das durch eine PLZ-Suche feststellen. Sollte Ihre zuständige Behörde nicht angeschlossen sein, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Behörde.)