Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Übersicht der aktuellen Beschränkungen für das Gastgewerbe in Baden-Württemberg

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Beschränkungen und Regelungen für das Gastgewerbe. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Verstößen gemäß Infektionsschutzgesetz Bußgelder bis zu 25.000 €, Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren drohen können.

Wichtigste Keyfacts für das Wiederhochfahren des Gastgewerbes in Baden-Württemberg:

  • Gültigkeit der neuen Vorgaben für das Wiederhochfahren vom 18.05.2020 bzw. 29.05.2020 bis 15.06.2020.
  • Gilt aktuell nur für Speisewirtschaften und Beherbergungsbetriebe, insbesondere Hotels, Gasthöfe und Hotels garnis. Andere Betriebstypen bleiben geschlossen (z. B. Clubs, Diskotheken, Kneipen, Shisha-Bars).
  • Ab dem 2. Juni 2020 dürfen Kneipen und Bars wieder unter Hygienevorgaben öffnen.

  • Vorgaben für die Öffnung der Gastronomie ab 18.05.2020:
    • Maximal 2 Haushalte an einem Tisch.
    • 1,5 Meter Abstand zwischen den Tischen. Ausreichende Schutzabstände bei der Nutzung von Verkehrswegen, Treppen, Türen, Aufzügen und Sanitärräumen sind sicherzustellen.
    • Maskenpflicht für alle Mitarbeiter mit Gästekontakt in allen Räumen der Gaststätte. Keine Maskenpflicht für Gäste.
    • Registrierungspflicht: Name und Vorname, Datum, Beginn und Ende des Besuchs und Uhrzeit des Besuchs, Telefonnummer oder Adresse sind zu erheben. Die Gäste dürfen die Gaststätte nur besuchen, wenn sie die Daten dem Betreiber vollständig und zutreffend zur Verfügung stellen. Die Daten sind vom Betreiber vier Wochen nach Erhebung zu löschen.
    • Es muss eine Sitzplatzzuweisung erfolgen.
    • Aushangpflicht Gästeinformation.
    • Kein Buffetverbot.
    • Keine eingeschränkten Öffnungszeiten.
    • Schulungspflicht.
    • Details ergeben sich aus der oben verlinkten Verordnung „CoronaVO Gaststätten“ vom 16.05.2020.
  • Vorgaben für die Öffnung der Hotellerie ab 29.05.2020:
    • Personen ab vollendetem 6. Lebensjahr müssen an der Rezeption eine Maske tragen. Auf sonstigen Verkehrsflächen „sollen“ diese Personen eine Maske tragen.
    • Arbeitgeber hat den Beschäftigten Masken zur Verfügung zu stellen.
    • Beschäftigte haben in allen Räumen mit Gästekontakt eine Maske zu tragen wenn nicht ein anderweitiger mindestens gleichwertiger baulicher Schutz besteht.
    • Aushangpflicht Gästeinformationen.
    • Registrierungspflicht Gästedaten.
    • Abstandsregeln sind zu beachten.
    • In Gästezimmern und Fahrstühlen sind max. 5 Personen zulässig, Ausnahme: in gerader Linie Verwandte, Geschwister und deren Nachkommen und eigener Haushalt.
    • Vorgaben für gastronomische Angebote richten sich nach der CoronaVO Gaststätten.
    • Zulässigkeit von Schwimmbädern, Saunen, Fitnessstudios, Massagen usw. richtet sich nach der CoronaVO.
    • Verstärkte Reinigung und Desinfektion von Flächen im Gästebereich und Textilien.
    • Schulungspflicht.
    • Details ergeben sich aus der oben verlinkten Verordnung „Corona VO Beherbergungsbetriebe“ vom 23.05.2020.