Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Übersicht der aktuellen Beschränkungen für das Gastgewerbe in Berlin

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Beschränkungen und Regelungen für das Gastgewerbe. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Verstößen gemäß Infektionsschutzgesetz Bußgelder bis zu 25.000 €, Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren drohen können.

Hier gehts zur aktuellen Verordnung

Wichtigste Keyfacts für das Wiederhochfahren des Gastgewerbes in Berlin:

  • Gültigkeit der aktuellen Vorgaben für das Wiederhochfahren des Gastgewerbes vom 27.06.2020 bis 24.10.2020
  • Gilt für Gaststätten aller Art und Beherbergungsbetriebe.
  • Tanzlustbarkeiten und ähnliche Unternehmen dürfen in geschlossenen Räumen nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden.

  • Vorgaben für die Öffnung der Gastronomie:
    • Es gelten ab 27.06.2020 keine Kontaktbeschränkungen mehr. Allerdings gilt: 1,5 Meter Abstand zu allen haushaltsfremden Personen, sofern eine körperliche Nähe unter 1,5 Metern nach den Umständen nicht zu vermeiden ist. Ausnahmen gelten nur für Ehe- oder Lebenspartnerinnen und -partner, Angehörige des eigenen Haushalts und für Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht, sowie im Umgang mit Schwerstkranken und Sterbenden.
    • Die Bestuhlung ist so vorzunehmen, dass zwischen Personen, die gemäß der VO den Mindestabstand zueinander einhalten müssen, ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird; in diesem Abstandsbereich dürfen sich keine Personen aufhalten.
    • Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist in Gaststätten in geschlossenen Räumen zu tragen von Personal mit Gästekontakt und Gästen, so­weit sie sich nicht auf ihrem Sitzplatz aufhalten.
    • Keine Reservierungspflicht.
    • Anwesenheitsdokumentation ist zu führen, soweit geschlossene Räume betroffen sind. Folgende Daten sind zu erheben: Vor- und Familienname, Telefonnummer, vollständige Anschrift oder E-Mail-Adresse, Anwesenheitszeit und gegebenenfalls Platz- oder Tischnummer. Aufbewahrungsdauer: 4 Wochen, danach ist die Dokumentation zu löschen oder zu vernichten.
    • Selbstbedienungsbuffets verboten.
    • „Verstärktes Reinigungs- und Desinfektionsregime“, Desinfektion der Tischplatten nach jedem Gästewechsel oder Wechseln der Tischwäsche.
    • Individuelles Schutz- und Hygienekonzept ist zu erstellen.
    • Aushang Gästeinformation.
    • Ausreichende Belüftung in Innenräumen.
    • Speisen und Getränke dürfen nur an Tischen angeboten und verzehrt werden.
    • Details ergeben sich aus der oben verlinkten Verordnung.
  • Vorgaben für die Öffnung der Hotellerie:
    • Hotels und andere Beherbergungsbetriebe sowie Betreiber von Ferienwohnungen dürfen touristische Übernachtungen anbieten.
    • Saunen, Dampfbäder und ähnliche Einrichtungen sind geschlossen zu halten.
    • Individuelles Schutz- und Hygienekonzept ist zu erstellen.
    • Anwesenheitsdokumentation ist zu führen.
    • Details ergeben sich aus der oben verlinkten Verordnung.
  • Vorgaben für Veranstaltungen:
    • In geschlossenen Räumen sind Veranstaltungen bis einschließ­lich 31. Juli 2020 mit mehr als 300 zeitgleich Anwesenden verboten. Vom 1. August bis zum Ablauf des 31. August 2020 sind Veranstal­tungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 500 zeitgleich Anwe­senden verboten. Vom 1. September bis zum Ablauf des 30. Septem­ber 2020 sind Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 750 zeitgleich Anwesenden verboten. Vom 1. Oktober bis zum Ablauf des 24. Oktober 2020 sind Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 1 000 zeitgleich Anwesenden verboten.
    • Details ergeben sich aus der oben verlinkten Verordnung. Bei Detailfragen zur Durchführung von Veranstaltungen kontaktieren Sie bitte den DEHOGA-Berlin.