Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Übersicht der aktuellen Beschränkungen für das Gastgewerbe in Niedersachsen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Beschränkungen und Regelungen für das Gastgewerbe. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Verstößen gemäß Infektionsschutzgesetz Bußgelder bis zu 25.000 €, Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren drohen können.

Hier gehts zur Verordnung vom 22.05.2020

Wichtigste Keyfacts für das Wiederhochfahren des Gastgewerbes in Niedersachsen:

  • Gültigkeit der neuen Vorgaben für das Wiederhochfahren des Gastgewerbes ab 11.05.2020 bzw. 25.05.2020
  • Gilt für Restaurationsbetriebe, insbesondere Restaurants, Gaststätten, Freiluftgastronomie, Imbisse, Cafés, allein oder in Verbindung mit anderen Einrichtungen, Kantinen, Beherbergungsstätten und ähnliche Einrichtungen. Clubs, Bars und Diskotheken bleiben geschlossen. der Betrieb von Gaststätten in Gebäuden, bei denen der Schankwirtschaftsbetrieb den Speisewirtschaftsbetrieb deutlich überwiegt wie zum Beispiel Kneipen, Bars und ähnliche Betriebe, ist verboten.

  • Vorgaben für die Öffnung der Gastronomie ab 11.05.2020:
    • Maximal 2 Haushalte an einem Tisch.
    • Abstand zwischen Tischen: 2 Meter.
    • Maskenpflicht für Servicemitarbeiter. Keine Maskenpflicht für Gäste.
    • Registrierung von Gästedaten verpflichtend. Familienname, Vorname, vollständige Anschrift und Telefonnummer, sowie Zeitpunkt des Betretens und sind zu dokumentieren und drei Wochen aufzubewahren und spätestens 1 Monat nach dem Besuch des Gastes zu löschen. Gäste dürfen nur bedient werden, wenn sie mit der Dokumentation einverstanden sind. Gehören Gäste demselben Haushalt an, so ist die Dokumentation der Daten eines Gastes ausreichend.
    • Keine Reservierungspflicht.
    • Keine Aushangpflicht von Gästeinformation.
    • Gäste müssen Möglichkeit der Händedesinfektion haben.
    • Details ergeben sich aus der oben verlinkten Verordnung.
  • Vorgaben für die Öffnung der Hotellerie ab 25.05.2020:
    • Auslastungsgrenze: 60% der Kapazität. Überschreitung dieser Kapazitätsgrenze ist zulässig, wenn der Betrieb ausschließlich Geschäftsreisende aufnimmt.
    • Erstellung Hygienekonzept.
    • Gemeinschaftlich genutzte Wellnessbereiche wie Sauna und Schwimmbad sind geschlossen zu halten.
    • Häufig berührte Oberflächen sind mehrmals täglich zu reinigen.
    • Aushang Gästeinformationen.
    • Bei gastronomischen Leistungen gelten die Vorgaben für die Gastronomie.
    • Details ergeben sich aus der oben verlinkten Verordnung.