Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Corona-Regelungen in den Bundesländern

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben am 28. Oktober einschneidende und befristete Maßnahmen für den November beschlossen, um die erheblich angestiegenen Corona-Infektionszahlen in Deutschland einzudämmen und damit auch schwere Krankheitsverläufe und Todesfälle zu verhindern. Damit sollte zudem eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindert werden, denn Krankenhäuser kommen vor allem auf den Intensivstationen durch die steigenden Zahlen schwererkrankter Corona-Patienten an Grenzen. Hierbei ergaben sich auf für das Gastgewerbe erhebliche Einschränkungen. Gastronomiebetriebe sowie Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und ähnliche Einrichtungen werden bis Ende November in allen Bundesländern geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause sowie der Betrieb von Kantinen. Außerdem sind Übernachtungsangebote im Inland nur noch für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke zulässig.

Am 25.11.2020 wurde auf der Bund-Länder-Konferenz die weitere Notwendigkeit der Ende Oktober getroffenen Maßnahmen zur Verbesserung des Infektionsgeschehens beschlossen.

Die Einschränkungen werden befristet und abhängig vom Infektionsgeschehen sein. Der gezielte Einsatz von Schnelltests und der hoffentlich bald zur Verfügung stehende Impfstoff geben zudem Hoffnung und Zuversicht auf eine Normalisierung.

Die neuen Vorgaben unterscheiden sich im Detail von Bundesland zu Bundesland. Auf den Unterseiten der Bundesländer stellen wir alle neuen Winter-Lockdown-Verordnungen und die für das Gastgewerbe relevanten Vorgaben zur Verfügung.

Die von Bund und Ländern beschlossene Maßnahmenpapier finden Sie hier.