Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Arbeitsschutz

Es gelten verschiedene Regelungen nebeneinander:

  • Am 19. März 2022 ist § 28 b Infektionsschutzgesetz, der bis dahin die sog. 3G-Regel am Arbeitsplatz sowie die Homeofficepflicht festgelegt hat, außer Kraft getreten. Die entscheidende bundesweit und branchenübergreifend geltende Vorschrift zum Corona-Arbeitsschutz ist seitdem die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung. Die aktuelle Version gilt seit dem 20. März 2022 und bis zum 25. Mai 2022. Entscheidend für die Frage, welche Basisschutzmaßnahmen am Arbeitsplatz einzuhalten sind, ist das Hygienekonzept des Arbeitgebers, das dieser auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilung und unter Berücksichtigung des regionalen Infektionsgeschehen sowie besonderer tätigkeitsspezifischer Infektionsgefahrenerstellt.
  • Die Berufsgenossenschaft BGN hat verschiedene  branchenspezifische Konkretisierungen des Corona-Arbeitsschutzes für das Gastgewerbe sowie Umsetzungshilfen herausgegeben. Dazu gehören insbesondere Informationen für ein betriebliches Hygienekonzept im Gastgewerbe sowie ein Leitfaden für eine Corona-Gefährdungsbeurteilung für das Gastgewerbe (Stand April 2022)  Weitere Informationen finden Sie unter www.bgn.de.
  • Zu beachten sind außerdem ggf. spezifische Regelungen in den verschiedenen Bundesländern.