Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Übersicht der aktuellen Beschränkungen für das Gastgewerbe in Sachsen-Anhalt

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Beschränkungen und Regelungen für das Gastgewerbe. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Verstößen gemäß Infektionsschutzgesetz Bußgelder bis zu 25.000 €, Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren drohen können.

I. Relevante Verordnungen

Sachsen-Anhalt - Fünfzehnte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 23.11.21 zuletzt geändert durch vierte Änderungsverordnung vom 17.01.22

Gültigkeit: 17.01.22 bis 28.01.2022

II. Was gilt aktuell

Zu den aktuellen Fallzahlen in Sachsen-Anhalt gelangen Sie hier.

In Sachsen-Anhalt bleibt es bei der 2G-Regel in der Gastronomie. Es gelten Kontaktbeschränkungen im öffentlichen und privaten Raum, auch für Immunisierte (s. § 3 der Verordnung).

GRUNDSÄTZLICH

  • 2G-Zugangsmodell in der gesamten Gastronomie: Zutritt nur für Geimpfte und Genesene
  • 2G für touristische und 3G für nicht-touristische Übernachtungen
  • 2G-Plus optional möglich für Innengastronomie und Hotellerie
  • Maskenpflicht in geschlossen Räumen, Empfehlung der Verwendung von FFP2-Masken

GASTRONOMIE

  • 2G: Zutritt zu Gaststätten und Hochschulgastronomie nur für Geimpfte und Genesene
  • Ausnahme: Belieferung / Mitnahme von Speisen und Getränken, Außer-Haus-Verkauf, Abgabe von Lebensmitteln durch die Tafeln, gastronomische Versorgung von Übernachtungsgästen
  • 2G-Plus optional
  • Kontaktnachverfolgung
  • Betriebskantinen: nicht vom 2G-Zugansmodell und Testpflicht erfasst

CLUBS / DISKOTHEKEN

  • Tanzlustbarkeiten, insbesondere Clubs, Diskotheken, Musikclubs und vergleichbare Einrichtungen, in denen bei gewöhnlichem Betrieb Menschenansammlungen mit räumlicher Enge nicht ausgeschlossen werden können, dürfen nicht für den Publikumsverkehr geöffnet werden

VERANSTALTUNGEN

  • 2G: bei Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen inklusive Kontaktnachverfolgung
  • Bei Veranstaltungen aus geschäftlichen / beruflichen / dienstlichen oder vergleichbaren Gründen (z.B. Meetings, Seminare, Fachkongresse): max. 50 Personen in geschlossenen Räumen, 200 im Freien mit Kontaktnachverfolgung
  • 2G-Plus: bei Kultureinrichtungen / Sportveranstaltungen / Volksfesten, dabei Kapazitätsbeschränkung auf 50 % und insgesamt max. 5.000 Personen in geschlossenen Räumen, 15.000 Personen im Freien
  • 2G-Plus optional (s. § 2c)

HOTELLERIE / BEHERBERGUNG

Touristische Übernachtungen

  • 2G: Zutritt nur für Geimpfte und Genesene
  • 2G-Plus optional
  • Kontaktnachverfolgung

Nicht-touristische Übernachtungen

  • 3G: Übernachtungen aus beruflichen oder medizinischen Gründen, soweit die Gäste zu Beginn des Nutzungsverhältnisses ein negatives Testergebnis vorlegen / durchführen

III. Fragen & Erläuterungen

Für wen gelten Ausnahmen von der 2G-Regelung?

  • Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, beachte: in den Schulferien gilt abweichend davon eine Testpflicht für Kinder und Jugendliche ab Vollendung des 6. Lebensjahr bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Personen mit negativem Test, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung von der STIKO ausgesprochen wurde oder die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation in den letzten drei Monaten nicht geimpft werden konnten, wenn sie grundsätzlich durchgehend eine FFP2-Maske tragen und die Gründe durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachweisen

Für wen gelten Ausnahmen beim 2-G-Plus-Zugangsmodell?

  • Für Geimpfte mit Nachweis über Auffrischungsimpfung
  • Für „frisch“ Geimpfte (deren letzte Impfung nicht länger als 3 Monate zurückliegt)
  • Für „frisch“ Genesene (deren zugrundeliegende Testung bzgl. der Infektion nicht länger als 3 Monate zurückliegt)

Welche Kontrollpflichten gibt es?

  • Im Rahmen der Zugangskontrollen haben Gäste, den Nachweis über ihren vollständigen Impfschutz oder den Genesenennachweis in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis, einem Schülerausweis oder einem amtlichen Lichtbildausweis, aus dem sich die Nichtvollendung des 18. Lebensjahres ergibt, oder das schriftliche ärztliche Zeugnis im Original vorzulegen
  • Es wird empfohlen, die Möglichkeit zur Verfügung zu stellen, die Nachweise elektronisch und programmgestützt über eine Anwendungssoftware, wie z.B. die Corona-Warn-App, luca App oder CovPass-App erbringen zu können
  • Kontaktnachverfolgung in Gaststätten, Hotels und bei größeren Veranstaltungen

IV. Weitere Informationen

Hier gehts zu den Informationen Ihres Landesverbandes

Hier geht’s zum Corona-Informationsportal des Landes Sachsen-Anhalt