Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.
(DEHOGA Bundesverband)


Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin
Fon 030/72 62 52-0, Fax 030/72 62 52-42
info​[at]​dehoga.de, www.dehoga.de


Übersicht der aktuellen Beschränkungen für das Gastgewerbe in Thüringen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Beschränkungen und Regelungen für das Gastgewerbe. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei Verstößen gemäß Infektionsschutzgesetz Bußgelder bis zu 25.000 €, Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren drohen können.

Hier gehts zur Verordnung vom 30.09.2020 und zur Branchenregelung

Wichtigste Keyfacts für die Öffnung gastgewerblicher Betriebe in Thüringen:

  • Gültigkeit der neuen Vorgaben für die Öffnung gastgewerblicher Betriebe vom 01.10.2020 bis 31.10.2020.
  • Gilt für Beherbergungsbetriebe und Gaststätten im Sinne des Thüringer Gaststättengesetzes.
  • Geschlossen bleiben Tanzklubs, Diskotheken und vergleichbare Einrichtungen, jeweils in geschlossenen Räumen.

  • Folgende Vorgaben gelten für die Öffnung von Gastronomie und Hotellerie:
    • Möglichst umfassende Beschränkung von Kontakten der Gäste untereinander, Angehörige eines Haushaltes und eines weiteren Haushalts oder die maximal nach der jeweils geltenden Verordnung mögliche Anzahl der Personen (derzeit 10) dürfen an einem Tisch zusammensitzen, ohne dass der Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden muss.
    • Einhaltung von mindestens 1,5 Meter Abstand zwischen den Gästen und dem Personal unter Nutzung von Barrieren wie z. B. Tabletts oder Servierwagen oder Plexiglasschutzwände, wo dies nicht möglich ist, sind andere Maßnahmen zu realisieren, wie das Verwenden einer Mund-Nase-Bedeckung. Keine Maskenpflicht für Gäste.
    • Abstand von 1,5 Metern zwischen den Personen an unterschiedlichen Tischen.
    • Zusätzliche regelmäßige Reinigungen der Gästetoiletten.
    • Geschirr-Spülvorgänge bei Temperaturen über 60 °C. Das gilt auch für Gläser.
    • Sicherstellung der erforderlichen lüftungstechnischen Maßnahmen.
    • Registrierungspflicht in geschlossenen Räumen. Zu erfassen sind Name und Vorname, Wohnanschrift oder Telefonnummer, Datum des Besuchs und Beginn und Ende der Anwesenheit. Aufbewahrungsfrist: 4 Wochen. Ohne Angabe der Kontaktdaten darf der Gast nicht bedient werden.
    • Keine eingeschränkten Öffnungszeiten.
    • Keine Reservierungspflicht.
    • Selbstbedienung und Buffets sind nur unter Beachtung und Realisierung erforderlicher Hygienemaßnahmen zulässig.
    • Erstellung eines schriftlichen Infektionsschutzkonzeptes.
    • Infektionsschutzkonzepte müssen mindestens Folgendes enthalten:
      • die Kontaktdaten der verantwortlichen Person
      • Angaben zur genutzten Raumgröße in Gebäuden,
      • Angaben zur begehbaren Grundstücksflächen unter freiem Himmel,
      • Angaben zur raumlufttechnischen Ausstattung,
      • Maßnahmen zur regelmäßigen Be- und Entlüftung,
      • Maßnahmen zur weitgehenden Gewährleistung des Mindestabstands
      • Maßnahmen zur angemessenen Beschränkung des Publikumsverkehrs,
      • Maßnahmen zur Einhaltung der Infektionsschutzregeln
      • Maßnahmen zur Sicherstellung des spezifischen Schutzes der Arbeitnehmer im Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung
    • Für Hotels gilt außerdem: Personen, deren Kontakt untereinander gestattet ist (Angehörige eines Haushaltes und eines weiteren Haushalts oder die maximal nach der jeweils geltenden Verordnung mögliche Anzahl der Personen) dürfen gemeinsam Hotelzimmer nutzen und täglicher Tausch aller Handtücher im Hotelzimmer muss erfolgen.
    • Details ergeben sich aus der oben verlinkten Verordnung und der Branchenregelung.

 Spezielle Vorgaben für Veranstaltungen:

  • Private Feiern, Familienfeiern sowie nicht öffentliche Veranstaltungen sind unter Beachtung geeigneter Infektionsschutzvorkehrungen zulässig. Der für das Infektionsschutzrecht zuständigen Behörden ist eine Feier bzw. nicht öffentliche Veranstaltung mindestens zwei Werktage vor Beginn anzuzeigen, wenn in geschlossen Räumen mehr als 50 Gäste oder im Freien mehr als 100 Gäste daran teilnehmen. Die Möglichkeit der Kontaktnachverfolgung ist sicherzustellen.
  • Details ergeben sich aus der oben verlinkten Verordnung. Bei Detailfragen zur Durchführung von Veranstaltungen kontaktieren Sie bitte den DEHOGA Thüringen.